Seminare‎ > ‎

Seminar Phonophorese

Seminar Phonophorese (Tonpunktur) im Rahmen der Ausbildung zum Klangtherapeuten

Dieses Seminar richtet sich an diejenigen, die die Möglichkeiten der Behandlung mit Stimmgabeln, die Phonophorese (Tonpunktur) erlernen möchten und die Grundlagen der Klangtherapie erweitern und Klangarbeit in ihre eigene therapeutische Arbeit integrieren möchten.

Es werden u. a. die Grundlagen der Phonophorese erklärt, die Behandlung mit Planetenton-Stimmgabeln in Theorie und Praxis vermittelt und deren Einsatzmöglichkeiten in der eigenen therapeutischen Praxis gemeinsam erarbeitet.

Das Seminar umfasst folgende Themenschwerpunkte

  • Grundlagen der Phonophorese
    • Prinzip und Wirkungsweise
    • Einsatzmöglichkeiten
    • Contra Indikationen
  • Die Planetenton-Stimmgabeln
    • Das Chakra-Set
    • Das Komplett-Set
  • Das Zubehör
    • Lagerungskissen
    • Augenkissen
    • Die Sansula
  • Anschlagtechniken
  • Praktische Phonophoresebehandlung mit dem Chakra-Set
    • Chakren-Ausgleich in Bauch- und Rückenlage
    • Gehirnhälften Synchronisation
    • Punktgenaue Behandlung div. Beschwerden
  • Kombination von Planetenton-Stimmgabeln mit anderen archaischen Instrumenten
  • Zusammenfassung und Klärung offener Fragen
  • Abschluss und Supervision über Behandlungsmöglichkeiten in der eigenen Therapeutischen Praxis


Für das Seminar mitzubringen sind Schreibutensilien für Notizen sowie bequeme Kleidung.

Kaffee, Tee und Wasser sowie Gebäck und Obst werden an den Seminartagen für die kurzen Pausen bereitgestellt.
Für die Verpflegung in der Mittagspause ist selbst zu sorgen. Gerne können wir aber auch gemeinsam Essen bestellen.

Die Gebühr für dieses Seminar, bei Teilnahme in der Gruppe, beträgt € 180,00 pro Person.
Für das Einzelcoaching beträgt die Teilnahmegebühr € 300,00.

Jeder Teilnehmer erhält eine Rechnung über die Seminargebühr sowie ein Teilnahmezertifikat.


Dieses Seminar ist eines von mehreren Modulen, dessen Teilnahme zur Teilnahme an der Prüfung zum Klangtherapeuten benötigt wird.